Zwangsvollstreckung

Im Vollstreckungsverfahren setzten wir Ihre titulierten Forderungen mit der Hilfe staatlicher Vollstreckungsorgane, wie etwa dem Gerichtsvollzieher oder dem Vollstreckungsgericht, gegenüber dem Schuldner durch.

Die Art der Forderungen sind dabei recht unterschiedlich: So kann es sich um Zahlungsansprüche, aber auch um Räumungsansprüche oder sonstige Herausgabeansprüche handeln, oder um Unterlassungsansprüche, bspw. gerichtet auf das Unterlassen wettbewerbswidrigen Verhaltens.

Ebenso unterschiedlich wie die Forderungen sind auch die verschiedenen Vollstreckungsarten, bspw. 

  • Pfändung und Verwertung von Sachen
  • Forderungspfändung
  • Eintragung von Zwangshypotheken
  • Zwangsversteigerung von Grundstücken
  • Zwangsverwaltung von Grundstücken

Ihr Kostenvorteil: Die Kosten des Gerichtsvollziehers und die durch unsere Beauftragung anfallenden Kosten hat nach § 788 ZPO grundsätzlich der Schuldner zu tragen.